Vintage Productions

Announcement

Collapse
No announcement yet.

Show us your death notices!!

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    a highly decorated soldier.
    Attached Files
    I'm proud to be a sergeant in the royal dutch army

    Always looking for documents from the 126. Infanterie-Division.

    Comment


      very late casualty of war.
      Attached Files
      I'm proud to be a sergeant in the royal dutch army

      Always looking for documents from the 126. Infanterie-Division.

      Comment


        both eks early in the war.
        Attached Files
        I'm proud to be a sergeant in the royal dutch army

        Always looking for documents from the 126. Infanterie-Division.

        Comment


          # 316


          Nachname: Hecht
          Vorname: Johann
          Dienstgrad: Obergefreiter
          Geburtsdatum: 08.04.1910
          Geburtsort: Straßhof
          Todes-/Vermisstendatum: 20.07.1944
          Todes-/Vermisstenort: Zamosc

          His grave is still unknow.

          Gerdan

          Comment


            # 318


            Nachname: Niedermeier
            Vorname: Wilhelm
            Dienstgrad: Wachtmeister
            Geburtsdatum: 12.09.1917
            Geburtsort: Angkofen
            Todes-/Vermisstendatum: 18.12.1941
            Todes-/Vermisstenort: Dolgoje

            His grave is still unknown.

            Gerdan

            Comment


              Originally posted by mufasa View Post
              a Priest, Monsignor Adalbert Vogl, Administrators of the Gnadenkapelle of Altötting, killed by the Gestapo 28th april 1945...


              a similar case: 150 Jesuit (on 1700 existing in Germany) were executed for their explicit opposition to Nazism.

              and here is one of them, P. Johann Steinmair ... ..

              https://www.biographien.ac.at/oebl/o..._1890_1944.xml


              Steinmayr (Steinmair) P. Johann, SJ, Widerstandskämpfer, Seelsorger und Publizist. Geb. St. Magdalena in Gsies, Tirol (Santa Maddalena in Casies, Italien), 25. 9. 1890; gest. Brandenburg an der Havel, Dt. Reich (Dtld.), 18. 9. 1944 (hingerichtet); röm.-kath. Bergbauernsohn. Nach Gymn.besuch am Vinzentinum in Brixen (Bressanone) trat S. 1911 in Wien in den Jesuitenorden ein. Ein siebenjähriges Phil.- und Theol.stud. an der Univ. Innsbruck wurde durch einen fast einjährigen Einsatz in der Krankenpflege in einem Kriegslazarett 1916 erschwert. Schon in der Innsbrucker Zeit befaßte sich S. auch intensiv mit naturwiss. Stud., v. a. mit Mechanik, Meteorol. und Astronomie; so verf. er etwa später meteorolog. Berr. für Linzer Tagesztg. Nach der Priesterweihe 1919 in Stams vollendete er 1920–21 in Wien seine pastorale Ausbildung. 1920–26 und wiederum 1929–37 war S. in Wien tätig, dazwischen 1926–29 in Linz. Er wirkte in diesen Jahren als Prediger, Beichtvater, Kongregationspräses, Exerzitienleiter und religiöser Schriftsteller und sprach dabei bes. Akademiker und Konvertiten an. Nach Wien zurückgekehrt, war S. auch Mitarb. sowie zeitweise Red. der Z. „Der Eucharistische Völkerbund“. Ab 1937 in Innsbruck, wurde er nach der Vertreibung der Jesuiten aus der Stadt in das bischöfl. Seelsorgeamt als Referent für Familien- und Männerseelsorge übernommen, um die Pastorale in diesem Bereich zu intensivieren. Dabei war eine Auseinandersetzung mit der nationalsozialist. Ideol. unvermeidl. Aufgrund eines Vortrags über Alfred Rosenbergs „Der Mythus des zwanzigsten Jahrhunderts“ geriet S. erstmals in Konflikt mit der Gestapo, die ihm i. d. F. mit Hilfe eines als Konvertiten getarnten Konfidenten sowie eines weiteren Spitzels eine Falle stellte. Im Oktober 1943 verhaftet, wurde S. nach Berlin überstellt und vom Volksgerichtshof unter dem Vorsitz des Gerichtshofspräs. Roland Freisler im August 1944 wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tod durch Enthauptung verurteilt; trotz verschiedener Gnadengesuche wurde das Urteil einen Monat später im Zuchthaus Brandenburg-Görden vollstreckt.

              two different sterbebild :im ... the first with no reference to the execution so I imagine immediately after death, while in the second the context his execution is cited then after 1945 ....
              Attached Files
              looking for Wehrpäße (and Soldbücher if in good conditions) around Rimini (Adriatic Gothic Line, Italy Sept-Oct 1944)

              Comment


                and today Father Johann Stenmayr is remembered in the large baroque church (of the Jesuits) in Innsbruck on a plaque together with 3 other confreres in the city killed by the Nazis in the same context
                Attached Files
                looking for Wehrpäße (and Soldbücher if in good conditions) around Rimini (Adriatic Gothic Line, Italy Sept-Oct 1944)

                Comment

                Users Viewing this Thread

                Collapse

                There is currently 1 user online. 0 members and 1 guests.

                Most users ever online was 4,375 at 10:03 PM on 01-16-2020.

                Working...
                X